FAQ

FAQ

Das Thema Krebs und Ernährung wirft bei Betroffenen viele Fragen auf. Dabei spielt die Ernährung im Rahmen einer Krebserkrankung eine wichtige Rolle, weil sie neben Operation, Strahlen- und Chemotherapie eine vierte Säule im Rahmen der Behandlung darstellt, die der Patient selbst beeinflussen kann. Alle wichtigen Fragen und Antworten rund um dieses Thema und insbesondere zu unserem Kohlenhydrate reduziertem Ernährungskonzept haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Wie muss ich die Gerichte von Dr. Edibon® zuhause bevorraten?

Die Dr. Edibon® Gerichte lagern idealerweise in einer Tiefkühltruhe oder in einem Tiefkühlschrank oder in einem Drei-Sterne-Fach im Kühlschrank. Bei -18 °C halten Sie dort etwa 6 Monate. In einem Zwei-Sterne-Fach bei -12 °C kann ein Gericht zwei Wochen lang aufbewahrt werden, in Ein-Sterne-Fächern mit -6 °C einige Tage. Die Gerichte sollten – wie andere Tiefkühlprodukte auch – nach dem Auftauen nicht wieder eingefroren werden.

Antwort zeigen

Kann man ein erwärmtes Gericht ein zweites Mal erwärmen?

Bei geringem Appetit bietet es sich an, eines der in zwei Portionen aufgeteilten Gerichte auszuwählen. So können Sie ganz leicht nur eine halbe Portion zubereiten. Sollten einmal Reste übrig bleiben, füllen sie diese in ein verschließbares Gefäß und lassen Sie sie abkühlen. Anschließend in den Kühlschrank stellen und möglichst bis zum nächsten Tag aufbrauchen. Dazu die Restportion gut durcherhitzen, nicht nur ein wenig erwärmen. Patienten, deren Immunsystem unterdrückt ist, sollten sicherheitshalber keine Reste verzehren.

Antwort zeigen

Benötigt man unbedingt eine Mikrowelle?

In einem Mikrowellengerät gelingen die Dr. Edibon Gerichte am leichtesten und am schnellsten. Selbstverständlich können Sie sie auch im Backofen aufbereiten. Befolgen Sie einfach die Aufbereitungshinweise auf der Verpackung. Wer auch das nicht möchte oder keinen Backofen zur Verfügung hat, kann die Papierschalen auch im Wasserdampf in einem Topf aufbereiten und sollte dafür etwa 40 Minuten veranschlagen.

Antwort zeigen

Wie bereite ich die Fertiggerichte von Dr. Edibon® zu?

Nehmen Sie das Gericht aus der Verpackung und stechen Sie entweder mit einer Gabel oder einem spitzen Messer die Abdeckfolie mehrmals ein. Nun können Sie das Gericht in der Schale in der Mikrowelle oder im Backofen erwärmen. Die genaue Zubereitungsanleitung finden Sie auf der Verpackungsrückseite. Nachdem das Gericht erwärmt ist, ziehen Sie die Folie von der Schale ab. Nach Belieben können Sie das Gericht jetzt auf einem Teller anrichten.

Antwort zeigen

Wann muss ich die Ernährung nach Dr. Edibon® abbrechen?

Sollten Unverträglichkeiten, Verdauungsprobleme, Kau- oder Schluckbeschwerden auftreten oder für den Fall, dass Sie sich mit dieser Ernährungsform auch nach einer Woche nicht wohl fühlen, sollten Sie abbrechen. Eine Rücksprache mit Ihrem Arzt ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Antwort zeigen

Wie lange sollte ich die Gerichte von Dr. Edibon® essen?

Sie können die Gerichte von Dr. Edibon® so lange genießen, wie Sie mögen. Da es sich um ausgewogene, gesunde Mahlzeiten handelt, spricht nichts gegen eine Langzeitverwendung. Um ihren Nutzen zu spüren und dem Körper die Gelegenheit zu geben, sich an diese neue Form der Ernährung (kohlenhydratlimitiert, fett- und eiweißbetont) zu gewöhnen, sollten Sie mindestens vier Wochen, besser noch drei Monate dabei bleiben. Dies gilt insbesondere für die strenge Variante einer ketogenen Diät, an die sich der Körper erst anpassen muss. Dies kann eine bis vier Wochen in Anspruch nehmen.

Antwort zeigen

Welche Getränke werden bei einem Ernährungskonzept nach Dr. Edibon® empfohlen?

Ideal ist Wasser - ob mit oder ohne Kohlensäure können Sie ganz nach persönlicher Vorliebe und Verträglichkeit entscheiden. Mineral- und Trinkwasser lassen sich vielfältig aromatisieren, um sie bei Bedarf geschmacklich abwechslungsreicher zu machen: mit Beeren, einer Zitronen- oder Orangenscheibe, einer Gurkenscheibe, einem Stück Ingwer, einigen Melisse- oder Minzeblättern, einem Schuss Früchtetee. Achten Sie bei gekauften aromatisierten Wässern auf den Kohlenhydratgehalt. Ungesüßter Kaffee und Tee in üblichen Mengen sind völlig in Ordnung. Wenn Sie mögen und es gut vertragen bzw. sofern keine medizinischen Gründe dagegen sprechen, ist auch nichts gegen ein gelegentliches Glas trockenen Wein oder kohlenhydratarmes Bier (Diätbiere) einzuwenden. Sehr gut zum Trinken geeignet sind auch Fleisch- und Gemüsebrühen.

Antwort zeigen

Was kann ich zur Ergänzung der Dr. Edibon®-Gerichte tagsüber noch essen?

Die Dr. Edibon®-Gerichte sind hochkalorisch, sie sättigen hervorragend und anhaltend. Wenn Sie zwei Dr. Edibon-Mahlzeiten am Tag essen, kann es gut sein, dass Sie außer einem Frühstück keine weiteren Speisen benötigen. Um unerwünschte hohe Anstiege des Blutzucker- und Insulinspiegels zu vermeiden, ist es optimal, den ganzen Tag über kohlenhydratlimitiert und dafür fett- und eiweissbetont zu essen, auch morgens. Entsprechende Vorschläge für kohlenhydratlimitierte sowie ketogene Frühstücke, Snacks und Shakes finden Sie hier.

Antwort zeigen

Enthalten die Dr. Edibon® Gerichte genügend Vitamine und Mineralstoffe?

Die Dr. Edibon® Gerichte werden aus hochwertigen Lebensmitteln schonend zubereitet. Das sorgt für einen guten Erhalt der Vitamine und Mineralstoffe. Zudem entsprechen die Gerichte den Anforderungen der Diät-Verordnung an eine bilanzierte Diät, die unter anderem auch festlegt, wie viele Mineralstoffe und Vitamine enthalten sein müssen. Da es sich bei den Dr. Edibon® Gerichten jedoch um eine ergänzende bilanzierte Diät handelt, die nicht der ausschließlichen Ernährung dient, sollten sie durch ein abwechslungsreiches Frühstück ergänzt werden. Ob krankheitsbedingt besondere Vitamin- oder Mineralstoffgaben im Einzelfall nötig sind, muss mit dem ärztlichen Team besprochen werden.

Antwort zeigen

Wie viele Kalorien sollte ich pro Tag zu mir nehmen, um mein Gewicht zu erhalten?

Der Energiebedarf eines Menschen hängt unter anderem vom Alter, von der Größe, der körperlichen Aktivität, der Körperzusammensetzung und bei Patienten auch vom jeweiligen Krankheitsbild ab. Insofern gibt es keine allgemeingültigen Daten. Gerade im Verlauf einer Krankheit oder Rekonvaleszenz sollte durch regelmäßiges Wiegen überprüft werden, ob das Gewicht konstant bleibt bzw. ob eine erwünschte Gewichtszunahme eingetreten ist, sodass rechtzeitig gegengesteuert werden kann. Als grobe Faustzahl können Sie mit 30 bis 35 kcal pro Kilo Körpergewicht zum Gewichtserhalt rechnen. Für einen 60 kg schweren Patienten wären das 1.800 bis 2.100 kcal täglich, bei 80 kg Körpergewicht wären es 2.400 bis 2.800 kcal pro Tag.

Antwort zeigen

Sind die Gerichte von Dr. Edibon® auch für Allergiker geeignet?

Die Dr. Edibon® Gerichte sind nach den gesetzlichen Vorgaben laktose- und glutenfrei und daher auch für Menschen mit einer Laktoseintoleranz oder Glutensensitivität geeignet. Durch die Verwendung von Grundnahrungsmitteln und den weitest gehenden Verzicht auf künstliche Zusatzstoffe, Aromen und Bindemittel lässt sich anhand der Zutatenliste und der gesetzlich vorgeschriebenen Allergenkennzeichnung leicht feststellen, welche Gerichte von Menschen mit bestimmten Allergien vertragen werden können und welche eventuell nicht. Bitte lesen Sie dazu aufmerksam die Kennzeichnung der jeweiligen Gerichte auf dem Karton oder im Shop.

Antwort zeigen

Können auch Diabetiker die Gerichte von Dr. Edibon® essen?

Selbstverständlich können auch Diabetiker die Gerichte von Dr. Edibon® essen, sie sollten dabei jedoch folgendes beachten: Da es sich um kohlenhydratlimitierte diätetische Lebensmittel handelt, ist es in jedem Fall nötig, sofort (!) die Dosierung der Diabetes-Medikamente anzupassen. Dies sollte nur in Absprache mit den behandelnden Ärzten erfolgen.

Antwort zeigen

Eignen sich Gerichte von Dr. Edibon® für alle Krebspatienten?

Die Gerichte von Dr. Edibon® eignen sich für alle Patienten, die kauen, schlucken und größere Mengen Fett verdauen und verwerten können. Bei Tumoren im Verdauungstrakt (z. B. Magen- und Leberkrebs) können diese Fähigkeiten eingeschränkt sein, sodass die Gerichte dann nicht geeignet sind. Bitte besprechen Sie sich mit Ihren Ärzten.

Antwort zeigen

Warum sollte die Anwendung von Dr. Edibon®-Gerichten unter ärztlicher Aufsicht erfolgen?

Die Diättverordnung schreibt ganz generell vor, dass bilanzierte Diäten nur unter ärztlicher Aufsicht eingesetzt werden dürfen. Das heißt, der Arzt muss über die Diät informiert sein, damit er gegebenenfalls ergänzende Maßnahmen verordnen oder empfehlen kann.

Antwort zeigen

Welche Qualitätsanforderungen erfüllen die Dr. Edibon® Gerichte?

Die Gerichte entsprechen allen Anforderungen der Diät-Verordnung an eine bilanzierte Diät. Darüber hinaus haben die diätetischen Dr. Edibon® Gerichte einen hohen Genusswert, weil sie hinsichtlich ihrer Optik, ihres Geruches und ihres Geschmacks optimiert wurden. Wir verwenden für unsere Produkte ausschließlich hochwertige Zutaten und Lebensmittel, die nach strengen Anforderungskriterien ausgewählt werden. Die Gerichte sind hochkalorisch, nährstoffreich, kohlenhydratlimitiert, laktose- und glutenfrei. Zudem streben wir ein optimales Verhältnis von Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren von weniger als 5 : 1 an. Unsere Gerichte sind bewußt salzarm zubereitet. Bitte salzen Sie nach Belieben nach.

Antwort zeigen

Was sind die Vorteile der Dr. Edibon®-Gerichte?

Die Dr. Edibon® Gerichte helfen Patienten mit tumorbedingter Insulinresistenz eine bedarfsgerechte Ernährung sicherzustellen und eine Mangelernährung zu vermeiden. Im Gegensatz zu üblichen synthetischen Trinknahrungen sprechen die Dr. Edibon Gerichte alle Sinne an und erlauben es, weiterhin genussvoll zu essen. Sie werden unter Verwendung hochwertiger, wohlschmeckender und schonend zubereiteter Lebensmittel hergestellt und lassen sich auch optisch ansprechend anrichten. Sie sind schnell und ohne Aufwand aufzubereiten, was besonders Patienten zugute kommt, die unter Appetitmangel leiden oder denen die Kraft und der Elan zum Selbstkochen fehlt. Zudem entfallen die manchmal als unangenehm empfundenen Gerüche beim Selbstkochen.

Antwort zeigen

Was muss ich bei der Anwendung der bilanzierten Diät nach Dr. Edibon grundsätzlich beachten?

Bilanzierte Diäten dürfen nur unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden. Zutaten, die möglicherweise Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen können, sind auf der Verpackung aufgelistet. Unsere Dr. Edibon-Gerichte werden bewußt salzarm zubereitet, um die individuellen Geschmacksvorlieben zu berücksichtigen. Salzen Sie gegebenenfalls nach. Wie bei jeder bewußten Ernährungweise sollten Sie auf eine ausreichende Trinkmenge achten

Antwort zeigen

Auf welche Nahrungsmittel sollte man bei einer ketogenen Diät verzichten?

Eine ketogene Diät ist eine sehr kohlenhydratarme, sehr fettreiche Kostform. Entsprechend sollte auf alle Getreideprodukte wie Mehl, Brot, Nudeln, Gebäck, Reis, Kartoffeln, Vollmilchschokolade und andere Süßigkeiten, Kartoffel-Chips und Zucker verzichtet werden. Auch auf zuckerhaltige Getränke wie Softdrinks, Eistees, Obstsäfte, Smoothies sowie Süßweine, Liköre und dergleichen sollte verzichtet werden. Stärkereiche Gemüsearten wie Möhren und rote Beete sind in kleinen Mengen integrierbar, auf Zuckermais, Süßkartoffeln und Hülsenfrüchte sollte verzichtet werden. Süße Obstarten wie beispielsweise Ananas, Mango,Trauben, Bananen und Trockenfrüchte eignen sich nicht.

Antwort zeigen

Was bedeutet diätetisches Lebensmittel?

Der Begriff Diät bezeichnete ursprünglich eine gesundheitsförderliche Lebensweise. Heute wird er überwiegend für besondere Ernährungsformen verwendet: Diät-Mahlzeiten bzw. diätetische Lebensmittel unterscheiden sich von Lebensmitteln des allgemeinen Verzehrs durch ihre Zubereitung, Menge und / oder Zusammensetzung. Ihre Inhaltsstoffe und / oder ihre Zusammensetzung sind auf die Ernährung bestimmter Personengruppen zugeschnitten, etwa um das Körpergewicht zu reduzieren, Krankheiten zu behandeln oder ihnen vorzubeugen. Herstellung, Zusammensetzung, Werbung und Aufmachung diätetischer Fertiggerichte und Lebensmittel sind EU-weit rechtlich harmonisiert.

Antwort zeigen

Was ist eine (ergänzende) bilanzierte Diät?

Eine „bilanzierte Diät“ ist eine spezielle Form der Ernährung mit diätetischen Lebensmitteln, die besondere medizinische Zwecke erfüllen muss (§ 1, 4a, Diät-Verordnung). Solche Diäten sind für Patienten konzipiert, deren Fähigkeit zur Aufnahme, Verdauung, Resorption, Verstoffwechselung oder Ausscheidung gewöhnlicher Lebensmittel, bestimmter in ihnen enthaltener Nährstoffe oder von Stoffwechselprodukten eingeschränkt, behindert oder gestört ist oder die einen sonstigen medizinisch bedingten Nährstoffbedarf haben. Vollständige bilanzierte Diäten können der alleinigen Ernährung dienen, während ergänzende bilanzierte Diäten sich nicht als einzige Nahrungsquelle eignen, sondern andere Lebensmittel und Speisen ergänzen. Bilanzierte Diäten müssen sicher und wirksam sein und dürfen nur unter ärztlicher Aufsicht verwendet werden. Der medizinische Zweck der Dr. Edibon Gerichte besteht darin, den Folgen einer tumorinduzierten Insulinresistenz entgegenzuwirken und eine Mangelernährung zu verhindern.

Antwort zeigen

Muss es eine so strenge Form der kohlenhydratlimitierten Ernährung sein?

Die hierzulande übliche Durchschnittskost liefert etwa 200 g bis 350 g Kohlenhydrate täglich. Weil die Kohlenhydratverwertung bei Krebserkrankungen sehr oft gestört bzw. verändert ist, ist es für Krebspatienten sinnvoll, die Kohlenhydrate in ihrer Ernährung zu reduzieren. Wie streng die Reduktion ausfallen sollte, muss nach individueller Situation und Vorliebe und in Absprache mit dem therapeutischen Team entschieden werden. Wer sich für eine moderat kohlenhydratlimitierte Ernährung wie die LOGI-Methode entscheidet, nimmt etwa 50 g bis 130 g Kohlenhydrate täglich zu sich. Wer sich für die strenge Formen der ketogenen Diät entscheidet, kann 20 g bis 50 g Kohlenhydrate täglich essen. Die Gerichte von Dr. Edibon sind für den Einbau in beide Kostformen hervorragend geeignet. Bitte beachten Sie hierzu auch die Nährwertangaben der einzelnen Gerichte.

Antwort zeigen

Welche Fette werden für die Dr. Edibon Gerichte verwendet?

Für die Dr. Edibon Gerichte werden besonders hochwertige Fettquellen wie natives Lein- und Olivenöl, natives Kokosöl sowie laktosefreie Butter, Butterschmalz, Sahne und Mascarpone eingesetzt. Auch Nüsse, fettreiche Fische sowie Eier tragen zur Versorgung mit hochwertigen Fetten bei. Die ausgewählten fettreichen Lebensmittel liefern neben einfach ungesättigten Fettsäuren auch besonders wertvolle mittelkettige Fettsäuren und mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren, die über zahlreiche gesundheitsförderliche Eigenschaften verfügen. Diese sind insbesondere für Krebspatienten im Rahmen einer ketogenen oder moderat kohlenhydratlimitierten Ernährung wichtig..

Antwort zeigen

Ist so viel Fett nicht gesundheitsschädlich?

Fett ist ein lebensnotwendiger Nährstoff. Zu viel Fett im Rahmen einer überreichlichen Mischkost kann gesundheitsschädlich sein. Ist das Fett jedoch Bestandteil einer ausgewogenen, vernünftig zusammengesetzten und kohlenhydratlimitierten Ernährung, ist es nicht nur unschädlich, sondern nützlich und notwendig. Neben einer ausgewogenen, bedarfsgerechten Zusammensetzung werden für die Dr. Edibon Gerichte ausschließlich hochwertige Fette verwendet.

Antwort zeigen

Was ist eine ketogene Ernährung?

Bei einer ketogenen Ernährung essen Sie bei ausreichender Eiweißzufuhr sehr wenige Kohlenhydrate (zwischen 20 und 50 Gramm täglich) und sehr viel Fett: Mindestens 75 Prozent der täglichen Kalorien sollten aus Fett stammen. Bei einem Tagesenergiebedarf von 2.000 Kilokalorien (kcal) wären das beispielsweise 1.500 kcal aus Fett bzw. knapp 170 Gramm Fett täglich. Unter diesen Umständen (viel Fett, wenig Kohlenhydrate) verbrennen gesunde Körperzellen sehr viel Fett zur Energiegewinnung, und die Leber stellt zusätzlich aus den Fetten Ketone her. Ketone, auch Ketonkörper genannt, versorgen insbesondere das Gehirn und gesunde Körperzellen mit leicht und sauber nutzbarer Energie und schützen die Zellen vor schädlichen Einflüssen. Werden größere Mengen Kohlenhydrate gegessen, kommt die Ketonbildung zum Erliegen.

Antwort zeigen