MARGRET ACHE STELLT SICH VOR

Herzlichen Dank an Swiss Medical Food, dass ich hier als Bloggerin tätig sein darf.

Gerne möchte ich mich vorstellen und berichten, warum mir die Themen Gesundheit und Ernährung so sehr am Herzen liegen.

Schon in meiner Schulzeit, die ich im Sauerland verbrachte, war mir das Wohlergehen meiner Klassenkameraden sehr wichtig. Das zeigte sich durch die vielen Jahre, in denen ich Klassensprecherin war. Es war für mich ein logischer Schritt nach, der Schulzeit eine Ausbildung zu machen, in der ich viel Kontakt zu Menschen habe. Ich wurde, wie es damals noch hieß, Krankenschwester. Die Ausbildung absolvierte ich in den Medizinischen Einrichtungen der Universität Düsseldorf. Zwar lernte ich in den drei Jahren viel, doch lange nicht alles, was mich interessierte. Ich sammelte etwas praktische Erfahrung und entschloss mich dann, die Weiterbildung zur Fachgesundheitspflegerin für Intensivpflege und Anästhesie zu machen. In diesem Bereich arbeitete ich insgesamt 15 Jahre.

Weitere 15 Jahre war ich als Mentorin, Pflegedienstleitung und Qualitätsbeauftragte tätig. In dieser Zeit kristallisierte sich mein Interesse für alternative medizinische Therapien und Beratungen heraus.

In meiner Wahlheimat Schweden begegnete im Jahr 2008 der Ernährungsform LCHF (Low Carb High Fat). Seit dieser Zeit beschäftige ich mich sehr intensiv mit dem Thema gesunde Ernährung. Durch den Kontakt zu Dr. Annika Dahlqvist (die Begründerin dieser Ernährungsform in Schweden) und mehreren LCHF-Ernährungsberatern, der regelmäßigen Teilnahme an den LCHF-Fortbildungen und das Lesen der LCHF-Literatur in Schweden, bin ich stets auf dem neuesten Wissensstand.

Zur gesunden Ernährung gehören viele Co-Modalitäten, wie Stress, Entspannung und Bewegung. Daher bildete ich mich im Jahr 2010 zur Gesundheits- und Entspannungspädagogin weiter. Für mich ist es wichtig, Menschen in den verschiedensten Lebens- und Belastungssituationen ganzheitlich begegnen zu können.

Zusammen mit meiner Freundin Iris Jansen publiziere ich seit 2013 das „Low Carb – LCHF Magazin für Gesundheit und ketogene Ernährung“. Das Thema Krebs spielt immer wieder eine große Rolle. So schreibt Christiane Wader in jeder Ausgabe die Ketolumne. Ebenso sind weitere Experten, die Sie hier schon kennengelernt haben, wie Ulrike Gonder oder Daniela Pfeifer, regelmäßig in unserem Magazin vertreten.

Da gerade im Bereich Low Carb High Fat, bzw. ketogene Ernährung, nur wenige Rezepte mit den Angaben der Makronährstoffe zur Verfügung stehen, publizieren wir seit 2014 Kochjournale. In den bisher erschienenen sechs Ausgaben sind rund 300 Rezepte zu finden. Ich freue mich sehr, dass ich mit einigen Rezepten den Lesern und Kunden von Dr. Edibon das Leben etwas erleichtern kann.

Sie haben Wünsche in Bezug auf Rezepte? Prima, dann lassen Sie es mich wissen. Gerne probiere ich etwas für Sie aus und berechne die Makronährstoffe.

Ich freue mich auf einen interessanten Austausch und ein nettes Miteinander.

Herzlichst, Ihre

Margret Ache

www.LCHF-Deutschland.de

https://www.facebook.com/LCHF-Deutschland-544763568883060/

Autor

author_image

Margret Ache
In ihrer Wahlheimat Schweden begegnete sie im Jahr 2008 erstmalig der Ernährungsform LCHF (Low Carb High Fat). Seit dieser Zeit beschäftigt sich die die gelernte Fachgesundheits- pflegerin und Gesundheits- und Entspannungspädagogin sehr intensiv mit dem Thema gesunde Ernährung. Insbesondere durch den Kontakt zu Dr. Annika Dahlqvist (der Begründerin dieser Ernährungsform in Schweden) ist Frau Ache stets auf dem neuesten Wissensstand.
Mehr erfahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.